BR006 Das Gesundheitssystem

Mal wieder Zeit für ein richtig dickes Brett: Bundesradio widmet sich fast drei Stunden dem deutschen Gesundheitssystem. Wie funktioniert dieses komplexe Gebilde aus gesetzlichen und privaten Versicherungen, Krankenhäusern, Ärzten, Pharma-Riesen und Patienten? Wer zahl ein, wer kassiert? Wer zahl drauf, wer resigniert? Nur wenige können das so kompetent, unterhaltsam und verständlich erklären wie Stefan Etgeton, angesehener Gesundheits-Experte beim Verbraucherzentrale Bundesverband. Unterm Strich steht ein überraschend ermutigendes Fazit. 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 votes, average: 4,54 out of 5)
Loading...

Links:

39 Gedanken zu „BR006 Das Gesundheitssystem“

  1. Kapitelmarken hin oder her – wieso gebt ihr nicht von vornherein den MP3-Link auch an? Die 17 MB mehr pro Download werden es nicht sein.

  2. Find’ ich super, dass ihr euch mal wieder die Mühe gemacht habt!!!

    Waren bisher immer sehr interessante Themen dabei, die ihr super in Verstehhäppchen bekommen habt :-)

    Ich hoffe, ihr findet einen Sponsor!!!!

    Oder käme für euch ein Bezahlmodell in Frage, z.B. Betrag X pro Folge in iTunes oder so?
    Ihr wärt es auf alle Fälle wert!!

    Könnt ihr eigentlich etwas aus dem Bildungsfond erhalten, ihr tragt ja in hohem Maße zur (politischen) Bildung bei!!
    Gleich mal eine Petition starten… ;-)

  3. Wow, diese Folge hat mich total umgehauen. Das war wirklich eine der besten Sendungen, die ich jemals auf meinem Ipod hatte (CRE und KR inkl.). Super Gast, super Moderation, extrem informativ!!!

    Bitte, bitte mehr davon!! Werde heute noch ne Spende auf den Weg bringen, um meinen kleinen Beitrag zu leisten!!

    Grüße, Andy

  4. Super Sendung, Kompliment! Das Thema dürfte ja so ziemlich jeden Bundesbürger interessieren. Ich habe jedenfalls einiges gelernt, Danke.

  5. Top Leistung! Man könnte meinen zwei erfahrene Podcaster treten sich auf die Füße, aber Philip und Tim sind Synergie. Kombiniert mit diesem kompetenten Gast war das eine tolle Sendung.

    Solche Einblicke wie ihr schafft ist einmalig. Wenn das Wort Transparenz nicht schon so ausgelutscht wäre, dann müsstet ihr das in den Namen dieses Podcasts integrieren.

    Muss meinen Dauerbeitrag erhöhen, das ersetzt zwar keinen Sponsor, aber ihr wisst schon “Wenn jeder von X Leuten nur Y € bezahlt, dann…”.

    Keep em coming!

  6. Tolle Sendung. Super erklärt. Immer wieder abstrahiert und die Zeit genommen die wichtigen Eckpfeiler zu erklären – DANKE!

  7. Großartiges Bundesradio! Wow, mein sexy (3,5 Jahre alter) Cowon D2 spielt BR006 mittlerweile in einer 42h-Schleife ab. Ohne einmal den Akku geladen zu haben. Take that, iPups. (zwinkern richtung Andy. Ja, ist gelogen, mein Akku ist länger .. er .. hält länger als BR006 raus ist)

    Freunde, lasst uns an dieser Stelle nicht den Formatkrieg kämpfen. Da draußen gibt es ungleich größere Fragen.

    Lieber Tim, mein Hans Meiser des Podcasts, lieber Philip, mein einzig wahrer Held des Journalismus im digitalen Zeitalter, gebt den Leuten die Formate, die sie wollen. Es kostet euch drei Klicks und fünf Minuten mehr. Ihr bekommt euren Megamonopolisten noch früh genug. Dagegen war MS ein kleiner Schmutz. (Man möge mir diese doch noch politische Aussage nachsehen.)

  8. thema gut.
    Gast gut.
    Moderation gut.

    Format doppel plus ungut.

    Ja, ich weiß.. Mit der richtigen hardware ist das format egal. Die hab ich halt nicht. bei mir sieht das dann eher so aus:
    nokia + mp4 = real player = epic fail

    ja.. Selber schuld.. Kauf dir richtige hardware.. Ich weiß.. Musste das halt mal los werden..

  9. Könntet ihr bitte auch einen mp3 feeed anbieten? Jedes mal händisch in den Kommentaren nach dem Link zu fischen ist irgendwie unsexy. Geht mir auch nicht um den Formatkrieg, meine Hardware untersützt m4a nicht.

  10. Super Podcast. Bundesradio, wie es durch den Geist der ersten Folgen begeisterte. Das Projekt ist absolut unterstützenswert – meiner Meinung nach gehört dieser Podcast zum wertvollsten, was unsere Medienlandschaft aktuell zu bieten hat.

    Ganz große Klasse, eine schöne, informative Sendung mit guter Moderation und interessantem Gast.

    Und guter Tonqualität, ein Hoch auf die Metaebene (?)

    Bitte weitermachen und noch viel Information aus dem Maschinenraum unserer Republik bringen!

  11. Ja also ich kann euch und auch dem “Gast” ein großes Lob aussprechen, ganz feine Sendung. Gegen Ende wurde Philip noch etwas hektisch, aber ansonsten war ich positiv überrascht, wie gut Tim und Philip das zusammen hinbekommen haben, obwohl der Stil ja doch ein anderer ist.
    Vorallem am Anfang war ich aber gerade Tim sehr dankbar dafür, dass er das Gespräch “kanonisch” im CRE-Stil aufgezogen hat und erstmal alles ordneltich sortiert hat, da war mir Philip ein bisschen arg schnell.
    Sehr schön, Danke auch an den Gast.

  12. Großartig! Super erklärt, unterhaltsam rübergebracht, recht objektiv, und das auch noch für umme. Absoluter Hammer. Mehr davon, bitte!

  13. Das war eine genial Folge. Äußerst interessantes Thema, kompetenter und angenehm anzuhörender Gast, und über Philip und Tim brauchen wir ja nicht diskutieren :-)

    Mehr davon, bitte!

  14. Pingback: F.A.Z.-Community
  15. Da muss man erst ins Krankenhaus kommen, um die letzte Bundesradio Folge zu hören, und dann gleich so ein passendes Thema. Super Sendung, das Format gefällt mir super. DANKE!

  16. Danke auch von mir für die tolle informative Sendung.

    Nur an einem Punkt hätte ich gerne eine Frage eingeworfen, nämlich warum die PKV bei Angestellten erst bei diesen 3000+ €/Monat zugänglich ist? Erschliesst sich mir nicht, warum an dieser Stelle über dieses Mittel die “Arm/Reich-Grenze” aufgemacht wird..

  17. Passt zwar nicht direkt zu dem Podcast, aber da es kein Bundesradio-Board gibt: Ich hoffe dass das neue Layout ein Hinweis auf eine neue Sendung ist.

  18. Sehr schönes Gespräch!
    Sehr interessant der Hinweis, dass die Verwaltungskosten von GKV und PKV so astronomisch voneinander entfernt liegen. Diese Erfahrung lässt sich schön als Beispiel für Diskussionen um Privatisierungen bringen. Wettbewerbsvorteile können eben nicht so viel ausrichten wie das Bestreben der Unternehmer, mit ihrer Dienstleistung auch gut leben zu wollen, wieder zunichte machen.

  19. Genialer Podcast, danke dafür. Hut ab vor dem Gast, der das alles toll rübergebracht hat.

    Schade, dass es hier schon so lange nicht weiter geht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *