BR004 Wahlstudio 2009

avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon
avatar Philip Banse
avatar Christoph Fahle
avatar Sonja Bechthold
avatar Paul Laarmann
avatar Falk Steiner (ehem. Lüke)
avatar Max von Webel (ehem. Winde)
avatar Michael Efler
avatar Gregor Hackmack
avatar Matthias Trénel
avatar Franziska Heine
avatar Eric Linhart
avatar Jakob Augstein
avatar Peter Schink
avatar Markus Beckedahl
avatar Robin Meyer-Lucht
avatar Florian Bischof
avatar Matthias Spielkamp
avatar Frank Rieger
avatar Martin Fehndrich
avatar Christian Heller
Mit ein paar Tagen Verspätung liefern wir Euch jetzt noch die vollständige Aufzeichnung des Bundesradio Wahlstudios vom 27. September 2009 nach. Tatsächlich handelt es sich um die Aufzeichnung der Streaming-Community, die auch schon über BitTorrent seinen Weg an manche von Euch gefunden haben dürfte. Wenn ihr die schon eingesammelt habt ist da nichts Neues für Euch dabei. Wir haben natürlich auch eine Aufzeichnung im Videoformat aber durch eine kleine Dummheit müssen wir das Material wahrscheinlich noch mal komplett digitalisieren. Verloren ist nichts, aber das ganze wird noch ein wenig dauern. Wenn jemand in Berlin die Möglichkeit hat, mit Videos über einen YUV-Eingang (Component Video) zu digitalisieren wären wir an einem Hilfsangebot interessiert. Insgesamt hat aber erstaunlich viel geklappt und wir haben die erwartete Failure-Quote deutlich unterschritten, was uns natürlich sehr freut. 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

9 Gedanken zu „BR004 Wahlstudio 2009“

  1. na mensch, das is wohl der längste podcast, den ich wohl je runtergeladen habe ;)
    schade, dass ich euch nicht live hören konnte, da ich in einer gegend in brandenburg war wo es nur isdn gib… aber das hole ich jetzt alles nach
    danke an alle :)

  2. Dickes Lob an das ganze Team! Das war wirklich groß!

    Nur mal zum Vergleich: ich hab die ZDF Sendung am Wahlabend etwa eine gute halbe Stunde verfolgt, interessant waren sowieso nur die Zahlen ab 18 Uhr.

    Euren Podcast hab ich jetzt die kompletten 5 Stunden gehört und ganz ehrlich: ich hätte auch noch weiter gelauscht, wenn’s nötig gewesen wäre. :-)

    hochinteressante Gäste, ein sympathisches Team und mal keine Phrasendrescher wie sonst bei den üblichen Medien.

    Danke!!!

    Ich hoffe wirklich, dass das Bundesradio weitergeht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.