Danke

Anstrengend war’s, aber schön. Nach dreieinhalb Aufbautagen konnten wir am Wahlsonntag viereinhalb Stunden Wahlberichterstattung leisten. Den Video-Livestream verfolgten dabei bis zu 1500 Leute gleichzeitig. Vor Ort verfolgten über 100 Gäste die Veranstaltung live. Und nichts ist so richtig schiefgegangen. Wir können zufrieden sein und sind es auch.

Vielen Dank an dieser Stelle an unser Team und die zahlreichen Spender. Das Spendenziel wurde knapp leider noch nicht ganz erreicht. Leider ist auf der Veranstaltung noch ein Mixer kaputt gegangen (wir hoffen hier aber auf eine Deckelung durch Versicherungen).

Wir stellen jetzt noch die Video- und Audioaufzeichnung fertig und werden die dann samt der Shownotes online stellen.

Wahlstudio heute live ab 16 Uhr

Wir sind im Endspurt und kämpfen mit den letzten Tücken der Technik und hoffen, ab 16 Uhr einen stabilen Live-Videostream anbieten zu können. Wer vor Ort mit dabei sein will ist herzlich eingeladen, ab 15 Uhr im Aufbauhaus am Moritzplatz (1. Stock: Designakademie Berlin) dazuzustossen.

bundesradio-wahlstudio-live

Spenden für das Wahlstudio 2013

Nun ist es nur noch eine Woche bis zum Wahlstudio am Wahlsonntag und wir kommen in die heiße Phase. Wir schreiben auch noch was zum Programm, haben aber noch ein Anliegen. Da wir allen, die sich für uns an dem Tag einbringen möchten, eine kleine Aufwands-Entschädigung zahlen möchten und Kosten für Technik haben, gibt es ein bestimmtes Budget abzudecken.

Das gute ist, dass wir im Anschluss des eigentlichen Wahlstudios quasi als Ergänzung noch ein weitere Gesprächsrunde mit vier Kolumnisten von Spiegel Online (auch dazu später mehr) durchführen. Dies findet in Kooperation mit Spiegel Online statt und dort wird dann der Stream (nur für diesen Teil) übernommen. In diesem Rahmen wird ein großer Teil unserer Gesamt-Kosten glücklicherweise gedeckt.

Unterm Strich bleiben wohl nur noch rund 1000 EUR, die noch nicht ganz so gedeckt sind und daher bitten wir Euch ganz demütig um eine finanzielle Unterstützung unseres Unterfanges, um bei der Sache mit Null rauszukommen. Das Wahlstudio findet aber so oder statt.

Bitte Spenden für das Wahlstudio ausschließlich an folgendes Konto bzw. PayPal-Account senden:

KONTO

Für wen Überweisungen am einfachsten sind, schickt die Zahlung bitte an

Bezahlcode spenden bundesradio wahlstudio 2013

Kontoinhaber: Philip Banse
Bank: Berliner Sparkasse
BLZ: 10050000
Konto: 6010153156
Verwendungszweck: Wahlstudio 2013

PAYPAL

Wer mehr Spaß an PayPal hat darf natürlich auch mitspielen:

Vielen Dank für jede Unterstützung.

Voranmeldung für das Wahlstudio

Die Vorbereitungen für das Wahlstudio nehmen jetzt langsam Fahrt auf und es gibt auch schon einen offiziellen Eintrag für die Veranstaltung auf den Seiten der Social Media Week Berlin, da das Wahlstudio quasi den Auftakt zu der Woche darstellt und wir die Infrastruktur der SMW nutzen.

Um die Größe der Zuhörerschaft möglichst frühzeitig einschätzen zu können, wären wir über eine Voranmeldung dankbar. Der Eintritt ist frei und ihr verpflichtet Euch zu nichts, aber eine Anmeldung würde uns und der SMW sehr helfen. Ihr kommt aber natürlich auch ohne die Voranmeldung rein.

Bundesradio Wahlstudio zur Bundestagswahl 2013

wahlstudio-2009Die meisten von Euch werden sich schon gefragt haben, ob hier eigentlich noch was geht. Nachdem wir vor vier Jahren hier unsere ursprüngliche Idee für ein neues politisches Podcast-Format formuliert hatten und nach ein paar Ausgaben und dem Live-Wahlstudio zur letzten Bundestagswahl schnell wieder Ruhe einkehrte, war uns auch nicht ganz klar, wie es weitergehen sollte. Zu sehr waren wir – Philip Banse und Tim Pritlove — in der Folge auch mit unseren eigenen Aktivitäten im Küchenstudio und in der Metaebene beschäftigt.

Ein neuer Anlauf zu ein paar Landtagswahlen scheiterte letztlich aus organisatorischen Gründen und andere Gelegenheiten wollten sich so recht nicht ergeben. Nun wollen wir uns aber zumindest für die nächste Bundestagswahl zu einem neuen Wahlstudio zusammenraufen und haben glücklicherweise auch schon einen geeigneten Ort dafür gefunden.

Am 22. September 2013 werden wir also im Rahmen der Social Media Week Berlin und in den Räumen der Design Akademie Berlin im Aufbauhaus am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg ein weiteres Wahlstudio zur Bundestagswahl machen. Der Eintritt ist frei und wir starten um 16 Uhr und machen voraussichtlich Programm bis 20 Uhr.

Die Details sind noch unklar und wir werden uns in den nächsten Wochen überlegen, wen wir alles zum Gespräch einladen werden und welche sonstigen Highlights wir integrieren möchten. Auf jeden Fall wird die Veranstaltung live vor Ort und live im Internet sein. Wie beim letzten mal planen wir ein Live-Audio- und -Video-Streaming, freuen uns aber vor allem über Gäste vor Ort. Denn wir möchten natürlich mit dem Wahlstudio die interessierte digitale Community damit auch zur parteiunabhängigen Wahlparty laden.

Soviel vorab, wir halten Euch mit weiteren Postings hier in den nächsten Wochen immer auf dem Laufenden.

Aktueller Status

Nach dem es Nachfragen gab: anders als ursprünglich geplant wird es auch zu den Landtagswahlen in Berlin keine Neuauflage unseres Wahlstudios geben, das bei der letzten Bundestagswahl noch so gut angekommen war. Wir sind da auch nicht so richtig glücklich drüber, aber leider lässt es sich nicht anders machen.

Dafür gibt es mehrere Gründe. Einerseits sind sowohl Tim als auch Philip an dem Wochenende bereits anderweitig verplant. Andererseits hat es sich in den letzten Monaten auch bei anderen Gelegenheiten für eine neue Sendung gezeigt, dass die Koordination uns derzeit zu viel abverlangt, da wir mit unseren eigenen Projekten derzeit mehr als ausgelastet sind.

Das muss aber alles noch nicht das Ende von Bundesradio bedeuten. Wir haben Bundesradio als Experiment gestartet und diesen Status hat es noch nicht verlassen. Sollte sich die nächste Gelegenheit anbieten, werden wir sie auch ergreifen. Neben Wahlen sind für uns vor allem (netz)politisch geprägte Veranstaltungen interessant, die wir dann gerne vor Ort und ggf. auch live begleiten möchten. Wenn Ihr Vorschläge habt, welche Veranstaltungen dies sein sollten, immer her damit.

Bis dahin bleiben Archiv und Podcast-Feed natürlich erhalten und wir sind auch weiterhin über Twitter (@bundesradio) ansprechbar. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden diese natürlich hier verkündet werden.

Wir bedanken uns bei allen, die uns in der letzten Zeit finanziell oder inhaltlich/organisatorisch unterstützt haben und bleiben zuversichtlich, dass wir im Rahmen von Bundesradio in Zukunft noch was Schönes zustande bekommen.

Wahlstudio Stuttgart fällt aus

Es tut uns leid mitteilen zu müssen, dass es uns leider nicht gelungen ist, eine geeignete Location in Stuttgart für das geplante Wahlstudio zu finden. Außerdem läuft uns die Zeit davon, so dass wir den Event leider absagen müssen. Wir hoffen aber, zumindest in Berlin im September das Projekt wieder aufleben zu lassen. Sorry.

Wahlstudio aus Stuttgart

Am 27. März sind Landtagswahlen in Stuttgart – mit vielen Interessanten Aspekten: Die erste grüne Landesregierung ist so wahrscheinlich wie nie; Stuttgart 21 hat die politische Landschaft stark verändert und neue Formen der Bürgerbeteilung auch im Netz hervor gebracht. Das wollen wir uns aus der Nähe ansehen. Deswegen will das Bundesradio am 27.3. nach Stuttgart kommen, um aus einem Wahlstudio live über die Wahlen zu berichten.

Uns interessiert wie gewohnt nicht die erste Reihe der Politiker, sondern alles, was sonst noch wichtig ist für die politische Willensbildung: Initiativen im Netz, lokale Blogger, Aktivisten, Wissenschaftler, Leute, die uns verständlich erklären, wie alles funktioniert und wie jeder selber etwas machen kann.

Das Wahlstudio Stuttgart wird sicher nicht die Ausmaße haben wie unser Wahlstudio 2009, weder technisch noch zeitlich. Aber wir planen einige Stunden live zu senden, per Audio und Video. Wir wollen viele interessante Gäste haben und würden uns auch über zahlreiche Zuschauer vor Ort sehr freuen.

Natürlich können wir wieder jede Menge Unterstützung brauchen. Vielleicht habt Ihr ja Lust oder kennt jemanden. Wir suchen:

  • Einen geeigneten Ort. Ein Hauptraum sollte Platz bieten für eine kleine Bühne (2 Moderatoren und 2 Gäste) sowie mindestens 50 Zuschauer. Die Bühne sollte nicht zu hoch, der Raum nicht zu niedrig und das Publikum nicht zu weit entfernt sein. Es soll alles schön persönlich und auf Augenhöhe sein. Wichtig: Wir brauchen eine verlässliche, kabelgebundene Internet-Anbindung mit mind. 1 Mbit Upstream. Gut wäre, wenn es zwei, drei Scheinwerfer gibt, um die Bühne auszuleuchten. Und natürlich wäre es schön, wenn der Raum uns nichts kostet. Eine halbwegs zentrale Lage und Verpflegung vor Ort in Form von Café/Bar/Catering wären ein Plus.
  • Helfende Hände. Es ist sehr hilfreich, wenn wir zwei, drei Leute hätten an dem Abend, die uns ein bisschen zur Hand gehen. So müssen etwa die Gäste in Empfang genommen, betreut und zur rechten Zeit auf die Bühne geführt werden. Irgendwas wird immer fehlen, kaputt gehen oder nicht klappen, da wäre es super, wenn man jemanden hätte, der sich mal kümmern kann. Nicht schaden kann es auch, jemanden zu haben, der sich ein bisschen mit Video-Kameras, Netzwerk, Strom und dergleichen auskennt und mal debuggen kann, wenn das Netz nicht macht oder die Kamera verrutscht. Wenn sich jemand berufen fühlt, graphische Auswertungen von Zwischenergebnissen aller Art in Echtzeit zu produzieren, bauen wir das gerne mit ein.
  • Künstlerische Einlagen oder kulturelles Rahmenprogramm sind nicht ausgeschlossen und verschaffen uns ggf. eine kleine Redepause zwischendurch.
  • Interessante Gäste. Wenn Ihr gute Leute kennt, die in die Sendung passen würden, sagt bescheid. Leute mit Einblick, Leute mit Durchblick, Leute mit Ausblick. Selbst-Nominierungen gehen auch.
  • Finanzen. Selbst, wenn alles rund läuft, fallen immer irgendwo Kosten an, weil irgendwas gekauft oder gemietet werden muss. Wenn Ihr das “Wahlstudio Stuttgart” finanziell unterstützen möchtet, freuen wir uns natürlich. Ihr könnt flattern, Paypal nutzen oder kurz eine Mail schicken, dann schicken wir Euch eine Bankverbindung. 1000 Dank schon jetzt.

Wir steuern gute Laune und eine unterhaltsame Moderation bei, die den Abend hoffentlich für alle zu einem angenehmen Erlebnis macht.

Wir würden vermutlich am Wahlsonntag wieder so gegen 17 Uhr die Sendung aufnehmen und dann in den Abend mit Open End führen. Im Anschluss folgt ein kurzer, strammer Abbau und ein gemütlicher Ausklang bei Getränk und Speise.


Bundesradio auf dem PolitCamp 2010

Nach einer längeren Pause meldet sich das Bundesradio mal wieder zu Wort. Wir werden an diesem Wochenende, genauer am Samstag, den 20. März 2010, auf dem PolitCamp 2010 ab voraussichtlich 17:00 Uhr eine zweistündige Live-Sendung durchführen, die ihr als MP3-Stream mitverfolgen könnt (wenn ihr wollt).

Allerdings werden dieses Mal nicht so viel Aufwand treiben wie noch beim Wahlstudio. Es wird voraussichtlich auch ein Live-Bild geben – aber ggf. ohne Ton und das ganze nur so als Begleitprogramm. Letztlich ist das hier ja auch BundesRADIO und wir wollen vor allem eine Radiosendung machen.

Wie auch immer: Wir würden uns freuen, wenn ihr mit dabei seid. Für Details und kurzfristige Ankündigungen folgt doch einfach unserem Twitter Feed. Falls ihr live keine Zeit habt: auch kein Problem. Die Aufzeichnung wird natürlich später als Podcast zur Verfügung gestellt.